SachsenLB

Gegen zwei Manager, die für den Jahresabschluss 2003 zuständig waren, gibt es keinen Strafprozess, so das OLG Dresden, die Staatsanwaltschaft hat einen Schriftsatz nicht korrekt unterzeichnet.

Link: http://bit.ly/MQpOfk    Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk

Dieser Lesehinweis gehört zu: Freitag, 14. Februar 2014

Beitrag teilen via: