Landtagswahl

Ministerpräsident Tillich (CDU) stilisiert sich im Wahlkampf als über den Themen schwebend und verweigert sich einem TV-Duell, die größeren sächsischen Medien lassen es ihm durchgehen, in dem sie sich in der Landespolitischen Berichterstattung zurückhalten und ihn nicht zu Positionierungen zwingen, findet Heiko Hilker, ehemaliger Landtagsabgeordneter und Medienexperte.

Link: http://bit.ly/VnYIRd    Quelle: Kreuzer

Dieser Lesehinweis gehört zu: Freitag, 15. August 2014

Beitrag teilen via: