Landtagswahl

Das Duell zwischen den Spitzenkandidaten Tillich (CDU) und Gebhardt (Linke) war Anwesenden zufolge etwa so verschnarcht wie vorher befürchtet. Tillich blieb unkonkret, sein Konkurrent weitgehend harmlos und die moderierenden Chefredakteure sächsischer Abozeitungen beißgehemmt. Eine Übertragung in Video oder Audio gab es nicht, ebensowenig wie einen Mitschnitt in voller Länge.

Link: http://bit.ly/1kSzN3W    Quelle: Kreuzer

Dieser Lesehinweis gehört zu: Mittwoch, 20. August 2014

Beitrag teilen via: