Städtische Daten

Datenbasierter Lokaljournalismus klatscht in Leipzig schnell an die Wand der teils happigen Gebühren, die die Stadtverwaltung erhebt – unverständlicherweise für sowieso vorliegende und noch dazu steuerfinanziert erhobene Daten. Das Projekt einundleipzig sammelt nun stadtteilweise (50 Euro) Spenden von Lokalpolitikern und Firmen.

Link: http://bit.ly/1DFuPNl    Quelle: einundleipzig.de

Dieser Lesehinweis gehört zu: Freitag, 24. Oktober 2014

Beitrag teilen via: