Zuwanderung

2014 arbeiteten nicht ganz 14000 Menschen aus Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Estland, Lettland und Litauen in Sachsen. Das sind nur 2,8 Prozent der bundesweiten Anzahl. Sachsens Bevölkerungsanteil liegt jedoch bei 5,1 Prozent. Für Menschen aus den acht Ländern gilt die EU-Freizügigkeit für Arbeitnehmer erst seit 2011.

Link: http://bit.ly/1E0Gwfn    Quelle: t-online.de

Dieser Lesehinweis gehört zu: Montag, 9. März 2015

Beitrag teilen via: