Kampagne gegen Lizzy-Reporter

Couchnazis verteilen in sozialen Netzwerken selbstgebastelte Fahndungsaufrufe nach einem l-iz.de-Reporter, der sich kritisch mit rechten Umtrieben auseinandersetzt. Weil ihm auf den Machwerken sexuelle Belästigung von Kindern unterstellt wird, teilen die besorgten Bürger besonders fleißig. Zunächst 50 Strafanzeigen werden gestellt, so die L-IZ. (via heldenstadt.de)

Link: http://on.fb.me/1Cmb4xt    Quelle: facebook.com

Dieser Lesehinweis gehört zu: Montag, 16. März 2015

Beitrag teilen via: