Freefight

Das Uni-Rektorat hat einen Veranstaltungs-Vertrag mit einer Freefight-Gruppe aufgekündigt, der Verbindungen zur rechten Szene nachgesagt werden. Einer der Akteure soll hinter einem fingierten Fahndungsplakat gegen einen l-iz.de-Reporter stecken.

Einzelansicht     Link: http://bit.ly/1MLqywm    Quelle: spiegel.de


Anzeige: