Fernbusbahnhof

Der Stadtrat hat sich dafür entschieden, einen Fernbusbahnhof im Hauptbahnhof realisieren zu wollen, vorher muss mit der Bahn verhandelt werden, bis 2015 soll es eine Lösung geben.

Einzelansicht     Link: http://bit.ly/1nqXhdg    Quelle: mephisto 97.6


Floßgraben

Die Eisvogel-Sperrung ist wieder da: Bis 15. August dürfen motorbetriebene Boote gar nicht und Paddler nur noch von 11-13 und 16-18 Uhr auf das Gewässer, die Ufer sind auf 20 Meter tabu, Hunde müssen an Leinen.

Einzelansicht     Link: http://bit.ly/1nqXMEq    Quelle: Stadt Leipzig



Anzeige:

Mit Flixbus günstig von Leipzig nach Dresden, Essen, Düsseldorf, Berlin, Rostock, Amberg, München, Nürnberg, Rostock, Bayreuth, Göttingen, Kassel, Konstanz, Singen, Stuttgart, Tübingen, Villingen-Schwenningen, Würzburg

Komfortable und günstige Busfahrten   |   Kostenloses W-LAN   |   Snacks und Getränke an Bord

Bustickets ab 1€




Flüchtlingsunterbringung

Als kleines Asylbewerberheim mitten in Lindenau wirkt Pandechaion eher wie jedes beliebige andere Mehrfamilienhaus. Mit einem offenen Café und Stadtteilspaziergängen vereinfacht es Begegnungen mit den Nachbarn deutlich.

Einzelansicht     Link: http://bit.ly/1nr02eN    Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk


Jugendarbeitslosigkeit

Matthias Kretschmer erklärt, wie die gemeinnützige Firma Joblinge schwer vermittelbare Jugendliche ausbildungsfit macht.

Einzelansicht     Link: http://bit.ly/1nqZFRh    Quelle: Weltnest


Moscheebau

Die NPD-nahe ‘Bürgerinitiative’ hat 10000 Unterschriften gegen den geplanten Bau der Ahmadiyya-Moschee an der Georg-Schumann-Straße gesammelt und beim Stadtrat eingereicht.

Einzelansicht     Link: http://bit.ly/1nqYe5y    Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk


Ostermarkt

Am Mittwoch wurde der Ostermarkt auf dem Marktplatz eröffnet, er läuft bis Montag.

Einzelansicht     Link: http://bit.ly/1nqXugD    Quelle: Radio Leipzig


derleipziger.de erscheint osterbedingt erst wieder am Dienstag, dem 22. April 2014.



Diese Ausgabe weiterempfehlen:




Regelmäßig informiert bleiben
per Facebook oder Twitter oder Google+.